Von Krümelern, Puristen, Tunkern & Co.: Kekstypen und ihre Charakteristika

Bei Keksen, Cookies & Co. kann der Verbraucher aus einer großen Vielfalt unterschiedlicher Produkte wählen. Nicht nur, zu welchen Keksen man bevorzugt greift, sondern auch wie man seinen Keks isst, sagt etwas über die Persönlichkeit aus. Manche Menschen futtern ihren Keks einfach so weg und wirbeln dabei viele Krümel auf, andere zelebrieren den Keksgenuss ausgiebig. Manche haben schon von Kindheit an ihren Lieblingskeks, andere erfreuen sich stetig an den vielen Neuheiten im Keksregal und probieren gerne alles aus, was ihnen zwischen die Zähne kommt. Der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) stellt beliebte Kekstypen in Deutschland vor:


Der Purist/Die Puristin

© BDSI

Der Purist liebt keinen Schnickschnack, sondern konzentriert sich auf das Wesentliche, d. h. den Keks als solchen. Sein Lieblingsgebäck pur – etwas anderes kommt ihm nicht zwischen die Zähne. Lädt der Purist zu Kaffee und Kuchen bzw. Keksen ein, so wird man bei ihm kein verspieltes Geschirr mit Schnörkeln oder vielen Verzierungen finden, sondern stattdessen klare Formen im Bauhausstil. Insgesamt ist der Purist ein gradliniger Mensch, dessen Leben klar strukturiert ist und der das Echte und Unverfälschte liebt. Er wirkt in der Regel ruhig und bedacht. Nur Unordnung kann ihn schnell aus der Ruhe bringen.


Die Innovative/Der Innovative

© BDSI

Die Innovative ist stets über die Trends/Neuheiten bei Keksen, Cookies und Co. informiert und probiert mit großer Freude jedes neue Produkt direkt aus. Sie liebt insgesamt die Vielfalt und ist kein Typ für „den Lieblingskeks“ schlechthin. Auch ungewöhnliche Geschmackskombinationen haben bei ihr eine Chance. Die Innovative ist insgesamt, egal worum es geht, eine recht neugierige Person und Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen. Sie ist umtriebig, wissbegierig, wirkt quirlig und impulsiv und tanzt gerne auf vielen Hochzeiten gleichzeitig.


Der Traditionelle/Die Traditionelle

© BDSI

Der Traditionelle liebt das Bewährte und bleibt seinem Lieblingskeks, den er schon aus seiner Kindheit kennt, treu. Ab und an probiert er schon einmal etwas Ähnliches, kehrt dann aber schnell wieder zu seinem Kindheitskeks zurück. Eine typische Charaktereigenschaft des Traditionellen ist die Vorsicht. Er ist zudem sehr zuverlässig und für seine Umwelt berechenbar. Das macht ihn zu einem Freund, auf den man immer zählen kann.


Die Tunkerin/Der Tunker

© BDSI

Kekse ohne ein begleitendes Getränk? Das ist für die Tunkerin nicht der volle Genuss. Ohne einen Kaffee, Tee oder Kakao dazu, ist der Genuss von Keksen, Cookies und Co. für sie nicht perfekt. Sie liebt es, das Feste genüsslich in das Flüssige zu tauchen und dabei selber im Genuss abzutauchen. Bei der Auswahl der Kekse zum Tunken ist sie recht flexibel. Die Tunkerin liebt nicht nur die Abtauchbewegung des Kekses, sondern ist auch selber eine sehr agile und dynamische Erscheinung. Stets in Bewegung und energiegeladen geht sie durchs Leben.


Der große Genießer/Die große Genießerin

© BDSI

Für den großen Genießer ist der schnelle Keksgenuss zwischendurch nicht denkbar. Er nimmt sich stets Zeit für sein Objekt der Begierde und zelebriert den Keksgenuss. Genüsslich verschwindet ein kleiner Kekshappen nach dem anderen in seinem Mund. Sein Genussobjekt wählt er sich dabei nach Tagesform, Laune und Bedürfnis sehr sorgfältig aus – denn nur der richtige Keks zur richtigen Zeit bringt den vollen Genuss! Aber nicht nur beim Keks sowie Essen und Trinken, weiß der Genießer es sich gut gehen zu lassen. Er schafft sich auch in anderen Lebensbereichen täglich Genussmomente und achtet auf sich und sein Wohlergehen.


Die Zerlegerin/Der Zerleger

© BDSI

Die Zerlegerin zelebriert – wie der große Genießer –  das Keksessen, isst dabei ihr Objekt aber nie am Stück. Genüsslich zerlegt sie z. B. den Doppelkeks: erst knabbert sie die obere Hälfte, widmet sich dann der Creme und zum Schluss ist die untere Keksschicht dran. „Alles immer schön der Reihe nach!“ ist ihr generelles Motto. Die Zerlegerin ist eine analytisch denkende Person und eine gute Strategin. Sie scheint sich in allen Lebenslagen gut unter Kontrolle zu haben und ist schwer aus der Reserve zu locken – es sei denn, ihr Lieblingskeks ruft!


Der Krümeler/Die Krümelerin

© BDSI

Der Krümeler wirbelt beim Keksessen stets viel Staub/viele Krümel auf. Generell ist der Krümeler eher impulsiv und lebhaft. Er liebt es, Kekse in großer Gesellschaft zu essen, mag aber auch Krümelorgien allein oder zu zweit im Bett. Der Krümeler ist ein sehr kommunikativer Zeitgenosse und hat in der Regel einen großen Freundeskreis. Sein Umfeld liebt seine gute Laune, seinen Charme und seine lockere Art. Die Partnerin kann aber schon mal an der Unordnung, die der Krümeler verbreitet, verzweifeln.