Kakaoanbau – Zahlen und Fakten

Kakaoanbau

  • 4,5 Millionen Kakaoanpflanzungen weltweit
  • 70 % der Weltkakaoernte stammt aus Westafrika
  • 3 Mio. t Rohkakao werden jährlich in Westafrika produziert
  • Die durchschnittliche Farm-Größe beträgt 2–7 ha
  • Die durchschnittliche Größe einer Farmerfamilie beträgt 5–8 Personen
  • 2.500 Kakaobohnen werden durchschnittlich von einem Baum geerntet

Die Zahlen zum Rohkakaoanbau weltweit aus dem Erntejahr 2015/2016 können Sie hier herunterladen.

Die Zahlen zur Rohkakaoverarbeitung weltweit aus dem Kakaojahr 2015/2016 können Sie hier herunterladen.

 

Industrielles Engagement und Ergebnisse

  • Die Industrie hat seit dem Jahr 2000 weit über 100 Mio. US-Dollar aufgewendet, für die Bildung von Gemeinwesen, Farmer Field Schools, Weiterbildung der Farmer, Programme zu Verbesserung der Landwirtschaft, Zugang zu Schulen, medizinische Versorgung und einiges mehr.
  • Der BDSI hat im Frühjahr 2012 das deutsche Forum Nachhaltiger Kakao mit ins Leben gerufen. Das Forum ist ein Schulterschluss aller gesellschaft­lichen und wirtschaftlichen Akteure mit der Politik. Ziel ist es, dass alle, die an der Herstellung und Vermarktung des Rohkakaos beteiligt sind – vom Anbau in den Ursprungsländern bis zum Schokoladenprodukt im Regal – zusammenarbeiten, um gemeinsam mit der deutschen Bundesregierung und den Regierungen der Anbauländer die Lebensbedingungen der Kakaobauern und ihrer Familien zu verbessern. Das Forum Nachhaltiger Kakao hat Anfang Juni 2015 das Projekt PRO-PLANTEURS in der Côte d’Ivoire begonnen, mit dem Ziel, die Lebensbedingungen von 20.000 Kakaobauern, ihrer Familien und damit auch ihrer Kinder zu verbessern. Dieses auf fünf Jahre ausgerichtete Projekt wird von der ivorischen Regierung, der Bundesregierung und den Mitgliedern des Forums aus Handel und Industrie inklusive der Stiftung der Deutschen Kakao- und Schokoladenwirtschaft mit Mitteln in Höhe von 5 Mio. Euro finanziert.

 

Partnerorganisationen

Von den Kinderschutzmaßnahmen der ICI (International Cocoa Initiative) haben seit 2007 in der Côte d’Ivoire und in Ghana mehr als 700.000 Kinder in über 650 Dorfgemeinschaften profitiert.

Meilensteine 2017: ICI

  • setzte mit Unterstützung seiner Mitglieder seine Arbeit in 75 Dorfgemeinschaften im Kakaoanbau fort, um schutzbedürftige Kinder zu betreuen und ihren Zugang zur Schulbildung zu verbessern.

www.cocoainitiative.org

 

Die World Cocoa Foundation (WCF) unterstützt Programme, die nachhaltig ein auskömmliches Leben der Farmerfamilien ermöglichen. Folgendes haben WCF-Programme bislang bewirkt:

  • 540.000 Kakaobauern weltweit wurden mit den Programmen von WCF erreicht
  • 200.000 Bauern wurden und werden von 2009 bus 2019 im Rahmen des Cocoa Livelihoods Programms (CLP) zur Steigerung der Produktivität und des Einkommens in guten agrarischen Praktiken (GAP) geschult
  • weitere 100.000 Farmerfamilien wurden mit der African Cocoa Initiative erreicht

Mit den Programmen, die im Rahmen der CocoaAction-Strategie umgesetzt werden, sollen 300.000 Farmer (200.000 in der Côte d’Ivoire, 100.000 in Ghana) und ihre Familien erreicht werden.

www.worldcocoafoundation.org

 

Weitere Partner der Industrie (u.a.): Forum Nachhaltiger Kakao (GISCO) und GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit)

Weiterführende Links:

www.cocoainitiative.org
www.copal-cpa.org 
www.giz.de
www.icco.org 
www.kakaoverein.de
www.kakaoforum.de

www.schokoinfo.de


www.worldcocoafoundation.org

Das vollständige Positionspapier können Sie hier herunterladen.

Stand: Februar 2019