Internetportal lebensmittelklarheit.de

Die Position des BDSI kurz gefasst:

  • Die Befürchtung der Lebensmittelwirtschaft, dass im Internetportal lebensmittelklarheit.de Produkte, die nach Recht und Gesetz hergestellt und gekennzeichnet sind, vorgeführt werden, hat sich leider in vollem Umfang bestätigt. Der BDSI lehnt daher den produktbezogenen Bereich des im Juli 2011 gestarteten Internetportals mit konkreter Nennung von Produkten und Herstellern weiterhin ab.
  • Das Internetportal lebensmittelklarheit.de muss weiter nachgebessert werden. Es erfüllt die mit ihm verbundenen Erwartungen an Transparenz, Fairness und Objektivität nicht und wird somit den selbstgesteckten Zielen in keiner Weise gerecht.
  • Der vzbv ist kein neutraler Träger und die Verbraucherzentrale Hessen kein geeigneter Betreiber für das Internetportal. Mit der VZ Hessen als Betreiber wird eine Partei zum Richter gemacht. Dies zeigen die Erfahrungen der Lebensmittelwirtschaft mit dem Portal sehr deutlich.
  • Das Internetportal lebensmittelklarheit.de vermittelt den ungerechtfertigten Eindruck, dass die Lebensmittelwirtschaft in großem Umfang täusche und trickse. Die Zahlen der Verbraucherzentralen relativieren jedoch selbst einen pauschalen Täuschungsvorwurf gegen die Lebensmittelwirtschaft, denn das Internetportal lebensmittelklarheit.de thematisiert nur einen winzigen Aus­schnitt der im deutschen Einzelhandel angebotenen Produkte.
  • Bereits seit vielen Jahren bestehen effektive gesetzliche Regelungen gegen Irre­führung und Täuschung bei der Kennzeichnung und Aufmachung von Lebens­mitteln und im Bereich der Werbung. Eines Internetportals hätte es dafür nicht bedurft.
  • Der BDSI und seine Mitglieder unterstützen weiterhin eine umfassende Information und Aufklärung des Verbrauchers und stehen für eine aktive Mit­arbeit an einer fairen und sachbezogenen Ausgestaltung des Internetportals zur Verfügung.
  • Objektiver und fairer Dialog zwischen Verbrauchern und Lebensmittelwirtschaft: ja, „Internet-Pranger“: nein.

Das vollständige Positionspapier können Sie hier herunterladen.

Stand: August 2018