13.07.2017

Nationaler Eiscremetag (USA) am 16.07.2017 – Fünf Gründe für die Ehrung einer ganz besonderen Gaumenfreude

© Arina P Habich

© Arina P Habich

Wussten Sie eigentlich, dass es in den Vereinigten Staaten von Amerika schon seit über 30 Jahren einen National Ice Cream Day gibt? Eingeführt hat ihn US-Präsident Ronald Reagan auf Vorschlag des Kongresses per offizieller Proklamation Nr. 5219 vom 9. Juli 1984.

Gefeiert wird er immer am dritten Sonntag im Juli, in diesem Jahr also am 16. Juli 2017.

Die Gründe für die Auszeichnung von Speiseeis mit einem Gedenktag überzeugen weltweit:

  • Speiseeis ist ein genussbringendes Lebensmittel.
  • Speiseeis wird von nahezu der gesamten Bevölkerung,
        in den USA von mehr als 90 % der Verbraucher, verzehrt.
  • Speiseeis genießt den Ruf eines perfekten Snacks und Desserts.
  • Speiseeis schafft Arbeitsplätze für Tausende von Menschen.
  • Speiseeis leistet aufgrund seines hohen Milchanteils einen wesentlichen Beitrag
        zum wirtschaftlichen Wohlergehen der nationalen Milchwirtschaft.

Auch in Deutschland ist die Speiseeisindustrie ein bedeutender Wirtschaftszweig der Lebensmittelbranche. Die Markeneishersteller haben im Jahr 2016 in Deutschland einen Absatz von 529 Mio. Liter sowie einen Umsatz von 2 Mrd. Euro erzielt und beschäftigen 4.300 Menschen. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Speiseeis lag 2016 bei 7,9 Liter (inkl. Eisdielen- und Softeis). Dies entspricht 113 Kugeln.

Unser Tipp für den Nationalen Eiscremetag am 16. Juli lautet daher.

Auf jeden Fall ein leckeres Eis essen!