Deutsche Süßwarenindustrie: Mit der richtigen Abfallentsorgung gemeinsam einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz leisten

©PhotoByToR/Shutterstock

©PhotoByToR/Shutterstock

Der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) hat ein hohes Interesse an einem vorausschauenden und effizienten Umgang mit den benötigten Ressourcen, denn Nachhaltigkeit ist der Branche sehr wichtig. Die kontinuierliche Reduzierung von Verpackungsmaterial und der Einsatz von nachhaltigen Verpackungen werden deshalb von den Unternehmen vorangetrieben.

Zum erfolgreichen Ressourcenschutz gehört auch die richtige Abfallentsorgung. Deshalb werden alle Verpackungen von Süßigkeiten und Knabberartikeln seit Gründung der Dualen Systeme dem Abfallkreislauf zugeführt. Hierfür leisten die Unternehmen der deutschen Süßwarenindustrie einen erheblichen finanziellen Beitrag.

Jüngste Vorstöße aus der Politik, die Kosten für das Sammeln und Entsorgen von Einwegplastikverpackungen im öffentlichen Raum (Parkanlagen, Innenstädte usw.) alleine den Herstellern von verschiedenen Produkten aufzuerlegen, hält der BDSI für falsch.

Einen unverzichtbaren Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz kann und muss neben den Süßwarenherstellern auch der Verbraucher leisten – durch eine richtige Entsorgung. Verpackungen von Lebensmitteln und anderen Gegenständen sollten generell richtig im Abfall entsorgt und dürfen nicht achtlos im Park, im Wald oder auf die Straße fallengelassen werden. Dies ist vor allem aus ökologischer Sicht wichtig: denn nur die Wertstoffe aus Verpackungen, die über die Sammelbehältnisse Gelber Sack/Gelbe Tonne oder über Glas- und Papiercontainer gesammelt werden, bleiben dem Kreislauf erhalten. Alles, was im Park oder auf dem Gehweg landet, geht dem Kreislauf für immer verloren. Ein Freibrief für Müllsünder, die auf Kosten der Gesellschaft, der Umwelt und auch der Wirtschaft ihren Abfall einfach fallen lassen oder nicht richtig entsorgen, ist deshalb aus Sicht des BDSI kein zielführender Ansatz.

Auch bei der Verteilung der Kosten sollte berücksichtigt werden, dass nachhaltige Erfolge nur dann erzielt werden können, wenn Abfall richtig entsorgt und somit dem Recyclingkreislauf wieder zugeführt und anschließend tatsächlich recycelt wird. Alle müssen ihre Hausaufgaben machen: die Lebensmittelwirtschaft, die Politik, die Hersteller von Verpackungsmaterialien, der Lebensmitteleinzelhandel, die Entsorgungsunternehmen und die Verbraucher. So tragen alle gemeinsam zu einer sauberen Umwelt und zum Schutz von Ressourcen bei.

Ein BDSI-Erklärvideo zu den vielfältigen Aufgaben von Verpackungen von Süßwaren, Knabberartikeln und Markeneis finden Sie unter:

https://www.bdsi.de/presse/info-videos/

Eine ergänzende Pressegrafik „Kreislaufwirtschaft – Süßwaren, Knabberartikel und Markeneis“ finden Sie unter:

https://www.bdsi.de/zahlen-fakten/infografiken-zu-fachthemen-und-produktgruppen/#c5012

Umfangreiche weiterführende Informationen und praktische Verbrauchertipps rund um die richtige Mülltrennung laufen in der Informationskampagne „Mülltrennung wirkt“ der dualen Systeme zusammen. Sie finden diese unter www.mülltrennung-wirkt.de

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen