Die Eistrends 2019: Voller Genuss bis Vegan – Eis-Innovationen für jeden Verbrauchertyp

© Chatchai Somwat/Shutterstock

© Chatchai Somwat/Shutterstock

Noch mehr Vielfalt für jeden Geschmack – so starten die Markeneishersteller in die neue Eis-Saison. Ob voller Genuss, kalorienreduziert, vegan, laktosefrei, proteinhaltig oder Bio – jeder Eis-Liebhaber darf sich auf viele Neuheiten freuen.

Speiseeis ist und bleibt in Deutschland ein Genussprodukt. Die Eis-Schlecker aller Altersstufen verbinden mit einem Eis Lebensfreude, Spaß, Glück, Auszeit vom Alltag und Erfrischung. Bei einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch von rund 8 Litern pro Jahr (entspricht 22 ml/Tag) spielt Speiseeis als Energiequelle ohnehin nur eine untergeordnete Rolle. Dennoch gehen die Speiseeishersteller mit ihren tollen neuen Eiskreationen in diesem Jahr besonders auf die aktuellen Ernährungs- und Lifestyletrends ein

Trend voller Genuss

Aufwändige Rezepturen mit stückigen Zutaten in Form von Schokolade, Keks, Gebäckstückchen, Nüssen, Mandeln oder Früchten und Soßen sind die Grundlage für den vollen Eis-Genuss. Neue Produkte in diesem Bereich sind etwa Cheesecake, Raspberry & Salted Caramel, Blaubeer-Sahne, weiße Schokolade & Cookies oder Nougat- und Vanilleeis mit Nougatsauce und  karamellisierten Haselnussstückchen, Walnuss mit Honig, Kokosnuss und Schokolade, Brombeere mit Brombeerstückchen, Kokosnusseis mit Crispies, Salted Caramel mit australischen Macadamianuss-Stückchen oder weiße Schokolade mit skandinavischen Preiselbeerstückchen.

Trend Bio

Eher kleinere und neue Eisunternehmen haben sich in Deutschland auf das Segment Bio-Eis spezialisiert, sowohl für klassische Eis-Kompositionen (Vanille, Schokolade, Nuss, Stracciatella) als auch für innovative Spezialitäten (Joghurt-Sauerkirsch) – vor allem in den kleineren 500 ml Haushaltspackungen. Die verwendeten Zutaten entsprechen der EU-Öko-Verordnung.

Trend weniger Kalorien

Mit der plakativen Auslobung der Kalorienzahl präsentieren in diesem Jahr verschiedene Anbieter Speiseeise nach US-amerikanischem Vorbild in den Eistruhen. Die Produkte enthalten weniger Zucker und weniger Fett, dafür viel Protein und Extrakte der Stevia-Blätter, die teilweise den Zucker ersetzen. Andere Hersteller kommen mit fettreduzierten Speiseeisen in sog. „Light-Varianten“ ohne zusätzliche Proteinanreicherung auf den Markt.

Trend laktosefrei

Das Angebot von laktosefreiem Eis wächst auch bei den klassischen Eisherstellern und ist nicht mehr nur in kleineren Bechern, sondern z. B. in den beliebten Sorten Vanille und Schokolade praktisch in allen Supermärkten auch in den klassischen Haushaltspackungen von 900 ml erhältlich.

Trend vegan

Beim veganen Eis wird der Hauptrohstoff für Speiseeis, die Milch, durch pflanzliche Alternativen wie z. B. Soja, Mandeln, Lupine ersetzt. Aufgrund der zunehmenden Nachfrage gibt es 2019 viele bekannte Eisklassiker am Stiel oder im Hörnchen auch in veganen Varianten, aber auch kreative Neuheiten wie Kokosnuss/Karamell, Mango, Himbeere, Erdnuss, Kokosnuss.

Trend Protein

Protein-Eis hat je nach Rezeptur bis zu fünfmal mehr Eiweiß als ein herkömmliches Speiseeis und deutlich weniger Kalorien. Es hat schon länger den Status als Eis für Sportler oder Fitness-Liebhaber abgelegt und wird flächendeckend beispielsweise in den Geschmacksrichtungen Chocolate Chip, Cookies & Cream, Banane Chocolate Chip, Peanut Chocolate Chip, Mango Passion Fruit oder Creamy Chocolate in den Eistruhen des Handels angeboten (vgl. auch Trend weniger Kalorien).

Trend Snacking

Ein leckeres Eis ist als Snack praktisch für unterwegs und erfrischt zugleich. Ob Eis-Riegel, -Sandwich, -Hörnchen oder Eis am Stiel, die meisten Klein-Eise werden neben der Einzelpackung im Jahr 2019 noch häufiger zusätzlich in den praktischen und beliebten Multipackungen oder auch als Praliné-Snack zum Teilen mit der Familie, mit Freunden oder mit Arbeitskollegen angeboten. Neue Geschmacksrichtungen in diesem Format sind z. B. Schokolade/Haselnuss oder Himbeere/Pfirsich, Erdnuss oder auch Eis mit Schoko-Stückchen. Neu bei den Multipackungen sind auch Kombinationen verschiedener Geschmacksrichtungen in einer Verpackung.

Trend 500 ml-Eisbecher

Die klassische Eis-Haushaltspackung im Supermarkt enthält rund 1000 ml Eis. Schon seit einigen Jahren wachsen die kleineren Haushaltspackungen bis 500 ml dynamisch. Einen besonders starken Anstieg verzeichnet der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) seit dem Jahr 2011. Betrug der Anteil an den kleineren Bechern an den Haushaltspackungen insgesamt noch 4,2 %, so lag er 2017 schon bei 11,2 %.

Hintergrund für diesen starken Anstieg ist vor allem die demographische Entwicklung: Der Anteil der Ein- und Zweipersonenhaushalte steigt ständig und wird noch weiter zunehmen. Lebten im Jahr 2000 nur 69,5 % der Menschen in dieser Haushaltsform, so waren es 2010 schon 74,4 % und 2017 75,3 %. Im Jahr 2019 nehmen die Angebote in den Eis-Haushaltspackungen bis 500 ml noch einmal deutlich zu.