BDSI - Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V

Der BDSI vertritt die wirtschaftlichen Interessen der überwiegend mittelständischen Unternehmen der deutschen Süßwarenindustrie. Er ist sowohl Wirtschafts- als auch Arbeitgeberverband. Die Mitgliedschaft ist wahlweise mit oder ohne Tarifbindung möglich. Die BDSI-Mitglieder repräsentieren rund 90 % des Wertes der Süßwarenproduktion in Deutschland. Zum BDSI gehören folgende Produktbereiche (Fachsparten):

Der BDSI ist

  • Fachverband mit 200 Mitgliedsunternehmen und ihren etwa 250 Betrieben
  • schlagkräftiger Interessenvertreter auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene
  • Sprachrohr der Süßwarenindustrie in der Öffentlichkeit
  • Serviceleister, Informationsmittler und Problemlöser für seine Mitglieder

Die Süßwarenindustrie in Zahlen

Die deutsche Süßwarenindustrie nimmt mit einem Anteil von etwa 10% am Umsatz der deutschen Ernährungsindustrie in dieser Branche einen führenden Rang ein. Ihr besonderes Kennzeichen ist ihre starke Exportorientierung.

Kennziffern der deutschen Süßwarenindustrie:

Umsatz ~ 11,7 Mrd. Euro
Produktion ~ 3,8 Mio. t
Beschäftigte ~ 50.000
Exportquote (inklusive EU) ca. 51 % (Menge)
Rohstoffverarbeitung:
Zucker ~ 750.000 t
Weizenmehl ~ 450.000 t
Kakao ~ 400.000 t
Kartoffeln ~ 390.000 t
Glukose ~ 220.000 t
Milcherzeugnisse ~ 175.000 t

Als Verarbeiter landwirtschaftlicher Produkte trägt die deutsche Süßwarenindustrie maßgeblich zur Förderung der Agrarwirtschaft bei.