Chips und Sticks – Nur das Beste aus der Kartoffel

Kartoffelchips

Kartoffelchips gehören in Deutschland und in Europa zu den beliebtesten Knabberartikeln. Seit den fünfziger Jahren gehört der in den USA erfundene Snack zum Knabberspaß der Deutschen dazu. In den Regalen findet sich eine große Vielzahl von Produkten. Neben unterschiedlichen Herstellern kann der Konsument zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen und Verpackungsgrößen wählen.

Kartoffelchips werden aus ganzen Kartoffeln hergestellt, die zuvor auf ihre Qualität geprüft wurden. Nach dem Waschen und Schälen werden diese entweder hauchzart, extradick, glatt oder gewellt in Scheiben geschnitten, in Öl frittiert und anschließend gewürzt. Die Herstellung kann industriell erfolgen oder aber zu Hause in der eigenen Küche. Das Herstellungsprinzip bleibt dabei stets gleich.

Kesselchips

Kesselchips sind eine besondere Form der aus der ganzen Kartoffel (üblicherweise mit Schale) geschnittenen Kartoffelchips. Die gründlich gewaschenen Kartoffeln werden in große, dicke Scheiben geschnitten, langsam unter einem kontinuierlichen Rührprozess im Kessel langsam goldgelb frittiert und gewürzt. Hierdurch erhalten sie die typisch krosse Konsistenz. Als Heimat der Kesselchips gilt das Vereinigte Königreich. In Abgrenzung zum klassischen Frittierprozess werden die Produkte dort als „baked“ (ausgebacken) oder „roasted“ (gerösted) oder „cooked“ bezeichnet. Diese Begrifflichkeiten sind auch in Deutschland üblich.

Ofenchips

Ofenchips sind zarte, meist gewellte Chips, die aus einem Kartoffelteig geformt werden. Die einzelnen Scheiben werden im Ofen schonend gebacken und anschließend gewürzt. Der Fettgehalt von Ofenchips liegt durch die Art der Zubereitung unter dem von frittierten Kartoffelchips.

Stapelchips

Stapelchips gehören ebenfalls zu den geformten Knabberartikeln. Grundstoff ist auch ein Kartoffelteig. Nach dem Kneten wird der Teig gewalzt und in seine spezielle Form gebracht. Je nach Variante werden die Produkte vor oder nach dem Frittieren gewürzt.

Kartoffelsticks

Kartoffelsticks werden wie die Kartoffelchips ebenfalls aus geschälten Kartoffeln hergestellt. Die Kartoffelstäbchen werden frittiert und anschließend gesalzen oder gewürzt.

Tortilla Chips

Nicht aus Kartoffeln sondern aus Mais werden Tortilla Chips hergestellt. Dabei handelt es sich um dünne, knusprige, meist dreieckige Maischips, die frittiert und gewürzt werden. Die in verschiedenen Geschmacksrichtungen angebotenen Tortilla Chips werden häufig mit Würzsaucen/Dips oder auch mit Käse überbacken verzehrt (Nachos).

 

 

© BDSI