Deutsch Englisch    Home Kontakt Sitemap RSS-Feed
Suche

Aufmachung von Lebensmitteln (Vorwurf "Mogelpackung")

April 2013
Gemäß § 7 Abs. 2 Eichgesetz müssen Fertigpackungen von Lebensmitteln so gestaltet und befüllt sein, dass sie keine größere Füllmenge vortäuschen, als in ihnen enthalten ist.

Zur Beurteilung der Frage, ob eine Täuschung des Verbrauchers durch die Gestaltung der Verpackung oder deren Befüllung vorliegt, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie allgemeine und produktspezifische Richtlinien (z.B. für Dauer- und Feinbackwaren und für Pralinenverpackungen) erlassen, die von den obersten Landesbehörden [...]

weiterlesen

Position des BDSI: CO2-Kennzeichnung von Süßwaren innovationshemmend und mittelstandsfeindlich

Schlote August 2012
Die im Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie zusammengeschlossenen Unternehmen setzen sich aktiv für eine nachhaltige Produktion und einen verantwortungsbewussten Umgang mit Rohstoffen ein.

Besonders im Energiebereich nutzt eine Vielzahl von BDSI-Unternehmen bereits umfangreiche Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausemissionen und leistet so einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. [...]

weiterlesen

Mitgliederservice

Login




Passwort vergessen?
Einfach neu bestellen!

Hersteller von Knabberartikeln sehen messbare Erfolge ihrer Werbezurückhaltung gegenüber Kindern


Die führenden Hersteller von Knabberartikeln in Deutschland haben sich in Brüssel über den europäischen Snackverband (European Snack Association/ESA) zu Einschränkungen bei ihren Werbeaktivitäten gegenüber Kindern unter 12 Jahren bekannt. So partizipieren sie über die ESA am EU-Pledge, der über eine Selbstverpflichtung Einschränkungen im Bereich der Werbung vorsieht. Die Einhaltung wird durch eine unabhängige Agentur jährlich kontrolliert. Die Ergebnisse für Deutschland im Jahr 2012 zeigen, dass die Werbung deutlich verringert wurde. Gegenüber dem Vergleichsjahr 2005 ging die Fernsehwerbung in Kindersendungen um 78% zurück. 98,5% der gezeigten Werbung entsprechen den selbst gesetzten Vorgaben. Doch der Ansatz im EU-Pledge geht über die reine Werbung hinaus. Die Hersteller von Knabberartikeln haben sich zudem dazu bekannt, ihre Produkte weiter zu optimieren. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.eu-pledge.eu/.